Sie möchten frischer aussehen, jedoch in keinem Fall wollen Sie auf Ihr Umfeld verändert wirken. Ich erkläre bei jedem Vorgespräch, welche Möglichkeiten wir haben. Fest steht: Moderne Anti-Aging Behandlungen sind diskret, natürlich und – bei entsprechender Maßhaltung – nicht erkennbar.

Superglatt ist nicht natürlich! Wir tasten uns immer an ein angestrebtes Ergebnis in Stufen heran. Die gelungenen Treatments sieht man nicht! Es fallen nur die negativen Beispiele auf. Wir wollen ausgleichen, Partien in ihrer
Tiefe minimieren, ganz sanft und ganzheitlich. Es ist nicht die eine Falte, die alt macht – der Gesamteindruck sollte
frisch, gesund und voller Ausstrahlung sein.

Christina Renaltner

Minimalinvasive Eingriffe

Die Zeichen der Zeit zeigen sich im Gesicht ungefähr ab Mitte dreißig deutlich. Die Haut verliert nach und nach durch die verminderte Produktion von Kollagen und Hyaluron ihre Spannkraft und Feuchtigkeit. Das Fettgewebe baut sich langsam aber sicher ab und rutscht durch die Schwerkraft nach unten. Die einst jugendliche V-Form des Gesichtes mit straffen Konturen und definierter Kinnlinie verwandelt sich in eine A-Form mit breiterem Kinn und verschwommener Kinnlinie.
Das genaue Wissen um all diese komplexen Alterungsvorgänge lässt plausibel erscheinen, dass die isolierte Behandlung einzelner Falten nicht zu einem ästhetisch und natürlich wirkenden Ergebnis führen kann.

Das Gesicht muss mit seinen individuellen Alterungsmerkmalen vielmehr als Ganzes betrachtet und behandelt werden. Die Kombination aus Hyaluron-Fillern, die verloren­gegangenes Volumen sanft und maßvoll wieder aufbauen, mit einem Fadenlifting zur Wiederherstellung der Gesichtskonturen ist perfekt und führt somit zur Festigkeit der
Wangenpartie.
Doch nicht nur in der Tiefe, auch an der Hautoberfläche zeigen sich eindeutige Alters­­erscheinungen, die den Gesamteindruck sehr stören können: Die Haut wird großporiger, Pigmentflecken sorgen für einen unruhigen Teint – hier kann Fractora wahre
Wunder bewirken.

Die Methoden – Kurzbeschreibung

FADENLIFTING
Ab einem gewissen Alter – bei den meisten Anfang 40 – verliert die Haut zunehmend an Elastizität und Spannkraft. Durch die verringerte Bildung von Kollagen und Elastin beginnt das Bindegewebe in der Wangenpartie und am Hals unschön zu hängen. Aus dem jugendlichen V der Gesichtsform entsteht langsam ein eckigeres Gesicht. Das Faden­lifting bietet eine minimal invasive Alternative zum Chirurgen. Face-Lift, ohne Risiken, beinahe schmerzfrei und ohne Ausfallzeiten.

Verwendet werden Fäden aus Polydioxanon (PDO), die seit Jahrzehnten in der Medizin Verwendung finden. Sie sind äußerst gut verträglich und bauen sich im Gewebe innerhalb von sechs bis acht Monaten ab. In dieser Zeit bilden sich kollagene Fasern um die gelegten Fäden und lösen damit den eigentlichen Lifting-Effekt aus. Für rund ein bis drei Jahre (je nach  Fadenmaterial) hält der intensive und doch äußerst natürliche Straffungseffekt an.


LIQUID LIFTING
Konturverlust, genereller Elastizitätsverlust und störende Linien und Falten machen uns im fortschreitenden Alter zu schaffen. Ein junges Gesicht zeigt sich durch hohe Wangen und ein schmales Kinn. Durch die Schwerkraft und die Umverlagerung der Fettdepots in die untere Gesichtshälfte verliert das Gesicht an Jugendlichkeit und Spannkraft.

Hier ist das Liquid Lifting eine nahezu schmerzlose und hochwirksame Methode, um dem Gesicht und den Konturen wieder die ursprüngliche Form zurückzugeben. Wangenknochen werden mit Hyaluron neu modelliert und Nasolabialfalten aufgefüllt. Durch kleinere Mengen Hyaluron an den richtigen Punkten gesetzt, erzielt man das sogenannte »Weichzeichnen«, das die oft hart wirkenden Falten und Linien auf völlig natürliche Weise mildert.

 

HYALURON-FILLER
Hyaluronsäure ist ein wesentlicher Bestandteil der Haut. Sie funktioniert wie ein Schwamm, der Wasser zurückhält und die Haut wird weiterhin mit Feuchtigkeit versorgt, sie bleibt prall und gesund. Zwischen 40 und 50 Jahren verlieren wir etwa 50 % von unserer Hyaluronsäure.
Die Haut wird trocken, dünn und anfällig. Restylane kann auf wirksame Weise Linien und Falten reduzieren, vollere Lippen kreieren, die Konturen und das Volumen des Gesichts verbessern und die Struktur und Elastizität der Haut fördern.

 

8-PUNKTE-LIFTING
Die Grundidee besteht darin, erschlaffte Gesichtspartien aufzupolstern. Acht wichtige Punkte werden mit Hyalurondepots modelliert. Eingesunkene Partien bekommen so wieder jugendliches Volumen, dadurch strafft sich das ganze Gesicht auf sehr natürliche Weise.

 

MICRO-NEEDLING
Beim Micro-Needling wird die Haut mit einem sogenannten Dermaroller oder Dermapen behandelt, der mit einer Vielzahl an sehr feinen, kurzen Nadeln besetzt ist. Durch das Einstechen in die oberste Hautschicht, die Epidermis, werden bestimmte Rezeptoren gereizt, sodass anschließend vermehrt Wachstumsfaktoren in der Haut ausgeschüttet werden. Diese Wachstumsfaktoren wiederum regen die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure im Bindegewebe an – für mehr Elastizität und Festigkeit.
Nach der Behandlung mit dem Dermaroller/-pen ist die Haut wesentlich aufnahmefähiger für Wirkstoffe aus Pflegeprodukten. Mit der zusätzlichen Anwendung von speziellen Wirkstoffcocktails, die die Kollagenbildung anregen, wird der Effekt des Micro-Needling zusätzlich unterstützt.
Die Methode des Mikro-Needling ist vielseitig anwendbar und kann unter anderem zur effektiven Faltenbehandlung, bei Cellulite, Pigmentstörungen oder allgemein schlaffem Bindegewebe eingesetzt werden. Ihr Teint wirkt fester, jünger und frischer. In der Regel werden je nach Hautzustand mehrere Sitzungen in Folge vereinbart. Micro-Needling birgt kaum Risiken oder Nebenwirkungen, und die Ergebnisse sind lang anhaltend. Der Erfolg der Methode kann beispielsweise durch zusätzliche Sauerstoff- oder Ultraschallbehandlungen optimiert werden oder durch das Einschleusen aktiver Substanzen (Mesotherapie).

 

PRP EIGENBLUTTHERAPIE
(Vampir Lifting)
Das gewonnene Plasma wird nach weiterer Bearbeitung schließlich ähnlich der Mesotherapie in die Haut injiziert. Das Plasma ist reich an sogenannten Zytokinen, das sind Proteine, welche unter anderem das Wachstum von Zellen regulieren. Durch das Injizieren des Plasmas wird die Zellerneuerung und die Bildung neuen Bindegewebes angeregt. Dadurch reduzieren sich Falten und Furchen wie von selbst, die Haut sieht jünger aus und bekommt wieder ihr jugendliches Strahlen zurück. Dies nimmt allerdings einiges an Zeit in Anspruch, der volle Effekt ist erst einige Wochen nach der letzten Behandlung sichtbar, hält jedoch bis über 18 Monate an.

 

ÄSTHETISCHE MESOTHERAPIE
Die moderne ästhetische Dermatologie bietet heute zahlreiche Möglichkeiten einer optischen Verbesserung des Hautbildes an. Auch ohne Skalpell kann eine deutliche Verjüngung und Optimierung der Gewebestrukturen erreicht werden. Die Mesotherapie eignet sich perfekt zur Hautverjüngung im Gesicht, an Hals und Dekolleté sowie an den Händen.
In der Mesotherapie werden mit feinen, kurzen Nadeln oder einer speziellen
Mesotherapie-Pistole/-Pen individuell zusammengestellte Medikamente und Wirkstoffe direkt in die Haut im zu behandelnden Bereich injiziert. Sie verbindet die Naturheilkunde mit der universitären Medizin.


Die ästhetische Mesotherapie fördert unter anderem aktiv die Zellerneuerung und die Neubildung von Kollagen, stoppt den Feuchtigkeitsverlust der Haut durch Rehydrierung mit zum Beispiel Hyaluronsäure und lässt diese wieder jünger, frischer, straffer und vital aussehen. Durch das gezielte Einschleusen der Nährstoffe durch die Hautbarriere kann die Wirkung sich an den gewünschten Stellen entfalten, daher ist diese Therapie auch bei Cellulite, Hyperpigmentierung, Haarausfall und Narben besonders erfolgreich.

Einsatzbereiche: schlaffe, dehydrierte Haut, Haarausfall, Dehnungsstreifen, lokale Fettdepots, Hautunreinheiten

 

PEELINGS
Peelings gehören zum festen Bestandteil für eine feinere, glattere und frischer wirkende Haut. So öffnen beispielsweise Fruchtsäurepeelings verstopfte Poren, entfernen abgestorbene Hautschuppen und fördern die Durchblutung. Deutlich stärker sind chemische Peelings, wie TCA-Treatments oder die sogenannte Mikrodermabrasion, die die Neubildung von Hautzellen aktivieren und Pigmentverschiebungen, Fältchen und grobporige Haut reduzieren.